StartseiteWir über unsPflegeleitbildPflegekonzeptUnsere LeistungenHauskrankenpflegePflegeversicherungKontaktImpressumAnfahrt


   
 


Leistungen der Pflegeversicherung erhalten Menschen, die länger als ein halbes Jahr pflegebedürftig sein werden. Nachdem bei der Pflegekasse (identisch mit Ihrer Krankenkasse) ein Antrag gestellt worden ist, erscheint der Medizinische Dienst der Pflegekassen zur Begutachtung. Dabei muss ein Pflegebedarf bei der Körperpflege und im Haushalt bestehen. Der Pflegegrad (1 - 5) ergibt sich aus dem bei der Begutachtung festgestellten Pflegebedarf, der einen bestimmten zeitlichen Umfang hat. Der Pflegebedarf muss z.B. im Pflegegrad 1 täglich mindestens eineinhalb Stunden betragen.

Dies bedeutet aber nicht, dass die nach der Begutachtung und Bewilligung geleistete Pflege ebenfalls täglich in eineinhalb Stunden erbracht wird! Die tägliche Pflege richtet sich nach den gewählten Leistungskomplexen und dem Preis, den diese Leistung hat.

Die Pflegeversicherung ist nur eine "Teilkaskoversicherung"! Der Gesetzgeber hat bei der Schaffung erwartet, dass weitere Leistungen in Nachbarschafts- oder Verwandtschaftshilfe erbracht werden, oder dass der Patient selbst dazu zahlt.

Dazu ein Beispiel: ein Patienten erhält die Pflegegrad I; damit hat der Pflegedienst die Möglichkeit Leistungen für maximal 689,00 Euro im Monat zu erbringen. Wählt der Patient den Leistungskomplex 3b (erweiterte große Körperpflege mit Baden) dann kostet diese Leistung 30,68 Euro. Hinzu kommt eine Hausbesuchspauschale von 3,23 Euro (am Wochenende 6,45 Euro). Es lässt sich unschwer ausrechnen, dass nach 20 Tagen die 689,00 Euro ausgeschöpft sind. Entweder verzichtet der Patienten auf weitere Leistungen oder zahlt selbst dazu. Da aber kaum jemand jeden Tag baden möchte, sondern auch das Waschen ausreichend sein könnte, wird eine Mischung aus verschiedenen Komplexen gewählt, so dass die Pflege länger als 14 Tage durchgeführt werden kann.

Wenn Sie sich für einen Pflegedienst entscheiden, wird in der Regel ein Erstbesuch stattfinden, der vom Pflegedienst mit der Pflegekasse abgerechnet werden kann, wenn ein Pflegevertrag zustande kommt. In diesem Ertsbesuch wird festgelegt, welche Leistungen wann (d.h. zu welcher Tageszeit und an welchen Tagen in der Woche) erbracht werden sollen.

Preisliste der Pflegekassenleistungen

Die bei den Patienten erbrachten Leistungen werden mit den Pflegekassen nach Leistungskomplexen abgerechnet. Dabei kommt es aber nicht darauf an, ob alle Bestandteile beim Patienten erbracht werden; es wird der gesamte Leistungskomplex abgerechnet. Der Leistungskomplex 03a wird deshalb bei Frauen nicht billiger, weil das Rasieren entfällt! Übersteigt die Summe der monatlichen Leistungen den Betrag des Pflegegrades, kommt es zu Zuzahlungen die vom Patienten in der Regel selbst zu bezahlen sind.

Seit dem 01. Januar 2013 werden von allen Pflegediensten in Berlin jedem Patienten oder dem Sozialamt 2,5% Investitionskosten von der Gesamtsumme der Pflegeleistungen  in Rechnung gestellt.

Wir haben mit den Pflegekassen ab 01.01.2017 folgende Inhalte der Leistungskomplexe  vereinbart:

LK 01 Erweitere kleine Körperpflege                                               
        Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Bettes, An-/Auskleiden
        Teilwaschen, Mund- und Zahnpflege, Kämmen

LK 02 Kleine Körperpflege                                                             
        An-/Auskleiden, Teilwaschen, Mund- und Zahnpflege, Kämmen

LK 03a Erweitere große Körperpflege ohne Baden                             
          Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Bettes, An-/
          Auskleiden, Waschen/Duschen, Rasieren, Mund- und
          Zahnpflege, Kämmen

LK 03b Erweitere große Körperpflege mit Baden                               
          Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Bettes, An-/
          Auskleiden, Baden, Rasieren, Mund- und Zahnpflege,
          Kämmen

LK 04 Große Körperpflege                                                            
        An-/ Auskleiden, Waschen/Duschen, Rasieren, Mund- und
        Zahnpflege, Kämmen

LK 05* Lagern / Betten                                                                  
        Bett machen/richten, Lagern, Mobilisieren
        (Dieser Komplex ist nicht alleine wählbar)

LK 06 Hilfe bei der Nahrungsaufnahme                                            
        Mundgerechtes Zubereiten der Nahrung, Hilfe beim Essen
        und Trinken, Hygiene im Zusammenhang mit der
        Nahrungsaufnahme

LK 07a* Darm- und Blasenentleerung ohne Intimpflege                        
          Hilfen/Unterstützung bei der Blasen- und/oder Darmentleerung
          einschließlich Entsorgung der Ausscheidung

LK 07b Darm- und Blasenentleerung mit Intimpflege                           
          An-/Auskleiden, Hilfen/Unterstützung bei der Blasen-
          und Darmentleerung, z.B. Inkontinenzversorgung,
          zur Toilette bringen, Entsorgung der Ausscheidung,
          Intimpflege (nicht abrechenbar im Zusammenhang mit LK 1-4)

LK 08a* Hilfestellung beim Verlassen der Wohnung                                
        Ankleiden im Zusammenhang mit dem Verlassen der Wohnung,
        Treppensteigen

LK 08b Hilfestellung beim Wiederaufsuchen der Wohnung
        Auskleiden im Zusammenhang mit dem Wiederaufsuchen der Wohnung,
        Treppensteigen

LK 09 Begleitung außer Haus (max. 3 x monatlich)                           
        Begleitung bei Aktivitäten, bei denen das persönliche
        Erscheinen erforderlich und ein Hausbesuch nicht möglich
        ist (keine Spaziergänge, Kulturelle Veranstaltungen)

LK 10 Beheizen der Wohnung                                                        
        Beschaffung des Heizmaterials aus einem Vorrat im Haus,
        Entsorgung der Verbrennungsrückstände, Heizen

LK 11a* Aufräumen der Wohnung (täglich)                                        
         Aufräumen der Wohnung, Trennung und Entsorgung
         des Abfalls, Spülen
         (nicht mit LK 11b abrechenbar)

LK 11b Reinigung der Wohnung (max. 2 x wöchentlich)                     
          Reinigung der Wohnung, Trennung/Entsorgung des Abfalls
          Reinigung von Bad/Toulette, Küche, Wohn/
          Schlafbereich, Staubsaugen, Nassreinigung, Spülen/
          Staubwischen (nicht mit LK 11a abrechenbar)
          (bis zu 40 Min.)

LK 11c Grundreinigung
          Ausschließlich nach Sanierungen, Malerarbeiten, Neukonstruktionen

LK 12 Wechseln und Waschen der Wäsche (nur 2 x wöchentlich)        
        Wechseln der Wäsche, Pflege der Wäsche und Kleidung
        (z.B. auch bügeln und ausbessern), Einräumen der Wäsche
        (bis zu 70 min.)

LK 13 Einkaufen (max. 2 x wöchentlich                                          
        Erstellen eines Einkaufs- und Speiseplanes, Einkaufen von
        Lebensmitteln und sonstigen Dingen des persönlichen Bedarfs,
        Einräumen der eingekauften Gegenstände
        (bis zu 35 Min.)

LK 14 Zubereitung einer warmen Mahlzeit                                     
        Kochen, Aufwärmen des Tiefkühlmittagstisches, Spülen
        des bei den Mahlzeiten verwendeten Geschirrs, Reinigen
        des Arbeitsbereiches

LK 15 Zubereitung einer sonstigen Mahlzeit                                     
        Zubereitung warm angelieferter Kost, Spülen des bei den
        Mahlzeiten verwendeten Geschirrs, Reinigung des Arbeitsplatzes

LK 16a Erstbesuch                                                                   
        Anamnese, Information und Beratung, Pflegeplanung sowie
        Angebot eines Pflegevertrages

LK 16b Folgebesuch                                                                 
          bei gravierenden Änderungen des Pflegezustandes,
          notwendigen Erhebungen von Pflegerisiken, welche in der
          Regel eine Änderung des Pflegevertrages notwendig machen

LK 17a Hausbesuchspauschale                                                      
          (montags bis freitags)

LK 17b doppelte Hausbesuchspauschale                                        
          (an Wochenenden, Feiertagen und gewünschte Einsatz-
           zeiten zwischen 22.00 bis 6.00 Uhr)

LK 18 Pflegeeinätze nach § 37 Abs.3 AGB XI
        nur bei Geldleistung Pflegegrad 1,2,3                                   
                                   Pflegegrad 4,5                                             
        Beratung des Pflegebedürftigen und seiner Angehörigen,
        Hilfestellung, Mitteilung an die Pflegekasse

LK 20 Häusliche Betreuung                                  

* diese Leistungen sind nicht alleine Wählbar, sondern nur in Kombination
   mit anderen Pflegekomplexen.

Darüberhinaus können bei den entsprechenden Voraussetzungen weitere Leistungen des Sozialhilfeträgers in Anspruch genommen werden.

Über die Preise beraten wir Sie gerne persönlich oder telefonisch.